In dieser Phase werden die zur Erreichung der Ziele notwendigen Maßnahmen und Planungen eingeleitet. Zur Unterstützung werden Ihnen Strukturhilfen und Planungsunterlagen zur Verfügung gestellt.
In dieser Phase werden die zur Erreichung der Ziele notwendigen Maßnahmen und Planungen eingeleitet. Zur Unterstützung werden Ihnen Strukturhilfen und Planungsunterlagen zur Verfügung gestellt.

Schritt 1 - Maßnahmen

Im ersten Schritt werden zur Realsierung der im MEP getroffenen Ziele Projekte formuliert, verantwortliche Arbeits- bzw. Projektgruppen eingerichtet und Maßnahmen und Arbeitsschritte identifiziert.

Schritt 1 - Bewilligungen

Nachdem nun die Meilensteinplanung mit der Schule vereinbart wurde, müssen nun alle notwendigen Schritte in die Wege geleitet werden.

Schritt 2 - Projektplanung

In einer übersichtlichen Projektplanung mit Meilensteinen für die Umsetzung der einzelnen Entwicklungsprojekte werden die Aufgaben, Etappenziele, Verantwortlichkeiten und Termine eingetragen.

Schritt 2 - Umsetzungsmöglichkeiten

In dieser Teilphase sollte nun ein Abgleich zwischen dem Medienpädagogischen Konzept der Schule und den Bedarfen.

Schritt 1 – Maßnahmen festlegen und Bewilligungen einholen

Im ersten Schritt dieser Phase werden die Maßnahmen und Arbeitspakete zur Erreichung der von Schule und Schulträger gemeinsam definierten Ziele festgelegt. Hierzu ist es hilfreich, wenn verschiedene Arbeits- und Projektgruppen an der Schule eingerichtet werden, um die Maßnahmen planen und entsprechend umsetzen zu können.
Seitens des Schulträgers sollten in diesem Schritt die finalen Absprachen und Bewilligungen innerhalb der Gremien in Gang gesetzt werden.

Schritt 2 – Projektplan erstellen und Umsetzungsmöglichkeiten festlegen

Im zweiten Schritt dieser Phase definiert die Schule einen Projektplan und eine Meilensteinplanung für die Umsetzung der einzelnen Entwicklungsprojekte. In den Plänen werden Aufgaben, Etappenziele, Verantwortlichkeiten und Termine festgelegt.
Wichtig ist in dieser Phase, dass der Schulträger einen Abgleich zwischen dem Bedarf an technischer Ausstattung und dem entsprechenden medienpädagogischen Konzept der Schule durchführt.

Print