Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Lieber MEP BW- Nutzer, auf dieser Seite finden Sie häufig gestellte Fragen zur technischen Handhabung von MEP BW und Fragen rund um den MEP-Prozess.

Ich habe mein Passwort zurückgesetzt und keine Antwort erhalten. Was kann ich tun?

Bitte schauen Sie in Ihrem Spam-Ordner nach.

Wie komme ich von einem Phasenschritt wieder zurück auf das Dashboard / Übersicht?

Oben rechts gibt es den Knopf "Mein MEP". Mit diesem erreicht man immer wieder die Gesamtübersicht.

Ich habe Ziele eingetragen. Aber wo kann ich sehen, dass mein Partner sie bestätigt hat?

In "Mein MEP" befindet sich neben dem MEP Status "Ziele und Maßnahmen". Dort sind alle definierten Ziele mit Datum und Bestätigungen sichtbar.

Wie kann ich meine bestehende Excel-Tabelle für den technischen IST-Stand verwenden?

Im Downloadbereich ist eine vorgefertigte CSV-Datei zu finden, in welche die Daten kopiert werden können. Achtung: Das Format der Datei darf nicht verändert werden. Es können Zeilen hinzugefügt werden, jedoch keine Spalten.

Kann ich die CSV-Datei für die IST-Stand-Analyse beliebig anpassen?

Es ist möglich beliebig viele Zeilen hinzuzufügen, jedoch darf die Spaltenanzahl und die Spaltenanordnung nicht verändert werden.

Warum kann ich meine IST-Stand-Analyse nicht hochladen bzw. wird nur in „Hieroglyphen“ angezeigt?

Der häufigste Grund ist, dass die Datei nicht im CSV-Format abgespeichert wurde.

Muss ich an meiner Schule eine Umfeldanalyse durchführen?

Es ist nicht verpflichtend, jedoch möglich.

Derzeit habe ich MEP-Online für meinen MEP-Prozess genutzt. Wie kann ich die bisher erstellten Inhalte in MEP BW übertragen?

Unseres Erachtens gibt es drei Fälle:

a) Sie haben ein neues Entwicklungsanliegen – dann nutzen Sie bitte MEP BW.

b) Sie haben gerade die IST-Standsanalyse abgeschlossen.
Technische IST-Standsanalyse – tragen Sie die Daten in MEP BW und fügen ggfs. ergänzende Dateien bei einem Fördergeldantrag hinzu.
Kollegiumsbefragung – tragen Sie die aus Ihrer Befragung resultierenden Ergebnisse in die Zusammenfassung der Entwicklungsbereiche für Ihren Schulträger ein.

c) Sie haben bereits Ziele und Maßnahmen festgelegt – dann bleiben Sie ggfs. bei Ihrer individuellen Dokumentation. Sie können die auf der LMZ Seite niedergelegten Prüfkriterien als Check verwenden.

Zur individuellen Beratung wenden Sie sich bitte an Ihr Beraterteam am zuständigen Medienzentrum in Ihrem Landkreis (Kontaktdaten).

Kann ich MEP-Online weiterhin nutzen?

Nein – das Angebot MEP-Online wird ersetzt durch die Applikation "MEP BW". Für die Umstiegsszenarien siehe oben. Die bisherigen PDF-Vorlagen von MEP-Online können sie weiterhin gesammelt von unserem LMZ-Portal herunterladen. Oder direkt hier:
o MEP-Online Vorlagen Grundschule (ZIP-Datei)
o MEP-Online Vorlagen Sekundarstufe (ZIP-Datei)

Kann ich auch ohne Login die Anwendung MEP BW nutzen?

Auf der Startseite von MEP BW finden Sie einführende Informationen, die Ihnen einen groben Eindruck von der Anwendung vermittelt. Um jedoch die vollumfänglichen Funktionen von MEP BW nutzen zu können, müssen beide Partner (Schule und Schulträger) einen Login beantragen. Dies gilt auch für alle Schulen/Schulträger, die einen Förderantrag im Rahmen des Digitalpaktes stellen wollen.

Kann ich den Prozess mit MEP BW alleine beginnen?

Die Erstellung eines Medienentwicklungsplans ist ein gemeinsamer Prozess zwischen Schule und Schulträger. Dieser muss in enger Abstimmung der beiden Partner durchlaufen werden (unterstützt durch die Beratung des für Sie zuständigen Medienzentrums). Darüber hinaus muss der Förderantrag im Rahmen des Digitalpaktes vom Schulträger gestellt werden.

Wie lange dauert so ein MEP-Prozess?

Hierzu kann man keine generelle Aussage treffen, da bei jeder Schule und jedem Schulträger unterschiedliche Voraussetzungen anzutreffen sind. Auch ist die Intensität entscheidend, mit der sich die Partner dem Prozess widmen können.

Muss ich die Anwendung komplett mit allen Schritten durcharbeiten oder kann ich auch Schritte weglassen?

Da die MEP-Arbeit als Teil der inneren Schulentwicklung zu betrachten ist, sollte man sich an die stringente Abfolge halten. Hierdurch ist gewährleistet, dass einerseits alle Aspekte der Schulentwicklung auch wirklich bedacht wurden und andererseits am Ende ein von beiden Partnern mitgetragener Plan steht.

An wen kann ich mich wenden falls ich Fragen habe?

Bei inhaltlichen Fragen rund um die Erarbeitung eines MEP wenden Sie sich bitte an das für Sie zuständige Medienzentrum. Bei technischen Fragen können Sie über das Kontaktformular in "Hilfe" gerne eine E-Mail senden.

Inwieweit gewährleistet die Nutzung von MEP BW Fördermittel aus dem Digitalpakt Schule?

Schulen und Schulträger, die den MEP BW Prozess mit Unterstützung des Beraters des Medienzentrums durchlaufen, erhalten vom Berater am Ende eine Freigabe. Damit bestätigen sie, dass die erforderlichen Gütekriterien für einen Förderantrag erfüllt sind.

Allgemeine Fragen und Antworten rund um die Medienentwicklungsplanung und den Digitalpakt Schule finden Sie auf der MEP BW Startseite oder auf dem LMZ-Portal (Fragen-und-Antworten und Kriterien).

Print